16. Juni 2014


Passau

Fußball-Urgestein

Christian Süß beendete seine aktive Fußballerlaufbahn beim SV Schalding-Heining und wird in Zukunft Co-Trainer der ersten Mannschaft sein. Laut eigener Aussage habe er diese Entscheidung schweren Herzens getroffen. Er könne den enormen Aufwand als Spieler in der Regionalliga nicht mehr leisten. In 14 Jahren spielte er rund 500 Pflichtspiele für den Verein und wurde zu einer Leitfigur in Schalding. Gerade deshalb war es dem SVS wichtig, ihn auch in Zukunft aktiv einbinden zu können. Am Mittwoch um 19 Uhr wird der neue Spielkader in der Sparkasse Passau in der Nikolastraße vorgestellt. Dann erstmals mit Christian Süß als Co-Trainer, nicht mehr als Spieler.



Oben