5. August 2018


Bad Griesbach

Gefahrgutalarm – hochgiftige Säuren ausgetreten.

Gefahrgutalarm in Reutern, Stadt Griesbach. Aus einem Betrieb der Kleiderbügel herstellt, sind am Sonntagmorgen Flusssäure und Salpetersäure ausgetreten. Ein Dutzend Feuerwehren von Passau bis Bad Griesbach sind mit ihren Einsatzkräften vor Ort. Ebenso viele  BRK Rettungskräfte. 3 Personen wurden vorsorglich in das Klinikum Passau eingeliefert. Der Ort wurde abgesperrt, Bewohner werden gerade im Umkreis von mehreren hundert Metern evakuiert. Wie genau es zu dem Säureaustritt kam, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.

Flusssäure ist eine farblose, stechend riechende, hochgiftige Flüssigkeit. Sie wirkt stark ätzend auf die Haut, die Schleimhäute und die Bindehaut der Augen. Flusssäure ist ein starkes Kontaktgift. Ihre Gefährlichkeit wird dadurch erhöht, dass sie wegen ihrer hohen Lipidlöslichkeit von der Haut sofort resorbiert wird. Dadurch ist eine Verätzung tieferer Gewebeschichten und sogar der Knochen möglich, ohne dass die Haut äußerlich sichtbar verletzt ist.

Salpetersäure wirkt auf Haut, Atemwege und Schleimhäute ätzend. Das Einatmen der Dämpfe kann zu einem toxischen Lungenödem führen. Diese Gefahr besteht vor allem beim Erhitzen oder bei der konzentrierten Säure. In hoher Konzentration ist sie ein starkes Oxidationsmittel und wirkt brandfördernd.

20180805_101108 20180805_101625 20180805_10163020180805_110642 20180805_111952 20180805_120624

 



Oben