10. April 2017


Katastrophen und Unfall

Gefahrgutunfall auf der A3

Es war Verkehrschaos pur das sich auf der A 3 und auf den umliegenden Straßen bis hinab nach Vilshofen und Windorf und bis hinauf nach Iggensbach-Hofkirchen erstreckte. Der Grund: Ein Gefahrgut Tanklastzug kam von der Straße ab und lag dann quer zur Fahrbahn.
Dabei kam es zu einem Leck im Tank so das Argon ein Edelgas das in großen Mengen als Schutzgas etwa beim Schweißen und in der Produktion von manchen Metallen, aber auch als Füllgas von Glühlampen verwendet wird, austrat.
die Rettungskräfte gingen auf Nummer sicher und sperrten das Gebiet um den Tank weiträumig ab. Da dieses Gas mit Minus 180 Grad im Tank eingelagert ist, war nicht klar unter welchem Druck der Tank durch den Unfall stand. Im äußersten Fall hätte dieser auch explodieren können.
Bei dem Unfall blieb der Fahrer des Gefahrguttransportes unverletzt. Doch kam es auf Grund der Verkehrsstauungen zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Pkw´s. Dabei wurde eine Person verletzt. Von Augsburg aus kamen Spezialisten und ein Ersatzfahrzeug um das Gas umzupumpen und abzutransportieren. Das alles nahm viel Zeit in Anspruch.



Oben