5. Oktober 2017


Umwelt und Natur

Geld für mehr Mischwälder

Um Bayerns Wälder auf den Klimawandel vorzubereiten, soll der Anbau von Mischwäldern von staatlicher Seite künftig noch stärker gefördert werden. Nach dem orkanartigen Sturm sei einmal mehr deutlich geworden, dass die Wälder in Zukunft widerstandsfähiger gemacht werden müssen. Das teilte das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten mit. Der Waldumbau sei eine der wichtigsten Zukunftsaufgaben für die Waldbesitzer. Nach aktuellem Standpunkt sollen aus dem 100 Millionen Euro umfassenden Soforthilfe-Paket nach dem Sturmereignis in der Region knapp 25 Prozent in den Waldumbau fließen. Über den Umfang künftiger finanzieller Hilfen soll bei der nächsten Kabinettsklausur in St. Quirin entschieden werden. Dennoch können Anträge für die Mischwaldförderung auch aktuell bei den bayerischen Ämtern für Landwirtschaft und Forsten beantragt werden.



Oben