12. Februar 2014


Landkreis Freyung-Grafenau

Genaue Analyse

Die Ilztalbahn GmbH wird in den nächsten Monaten nochmals detaillierte Zahlen, unter anderem zum Fahrgastpotential, ermitteln. So das Ergebnis des Gesprächs zwischen der Delegation aus Freyung-Grafenau und dem Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann Anfang Februar. Gegenüber gestellt werden soll, wie viele Personen im Falle eines Ein- und Zwei-Stunden-Takts auf der Strecke zwischen Passau und Freyung mit der Ilztalbahn unterwegs sind. Für diese Taktung hat der Landkreis einen dreijährigen Probebetrieb bei der Staatsregierung beantragt. Jetzt wird ermittelt, wie viel er kosten wird. Beginnen würde die Testphase aber erst zum Fahrplanwechsel im Jahr 2015, wenn alle notwendigen Grundlagen geschaffen sind.



Oben