15. Dezember 2017


Förderung und Finanzen

Geringer Umsatzrückgang

Der nominale Umsatz ist im bayerischen Gastgewerbe im Oktober 2017 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,9 Prozent gestiegen. Nach Berücksichtung einiger Kostenfaktoren und der Preisentwicklung, ist der so genannte preisbereinigte Umsatz jedoch um 1,2 Prozent zurückgegangen. Das gab das Bayerische Landesamt für Statistik nach vorläufigen Ergebnissen in einer Pressemitteilung bekannt. In der Beherbergung verringerte sich der nominale Umsatz im Oktober 2017 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,8 Prozent und nach Preisbereinigung sogar um 2,9 Prozent. Der nominale Umsatz in der Gastronomie erhöht sich um 2,4 und der preisbereinigte immerhin um 0,2 Prozent.



Oben