16. Juli 2018


Passau

Gewitter-Aus am Oberhaus

Am Sonntag musste die Heimpartie der Passau Pirates gegen Landsberg X-Press aufgrund eines Gewittersturmes unterbrochen und letztendlich abgebrochen werden. Als dass Match acht Minuten vor Ende des dritten Viertels beendet wurde führten die Gastgeber mit 41:35. Zuvor erlebten die Zuschauer auf dem Oberhaus einen ausgeglichenen Schlagabtausch. Zu Beginn konnten die Gäste aus Landsberg mit einem Touchdown und schließlich mit einem gelungenen Extrapunkt mit 7:0 in Führung gehen. Die Antwort darauf folgte unmittelbar – Piratesspielmacher Andrew Griffin konnte ungefährdet zum 7:7 ausgleichen. Nun setzten die Landsberger wieder zum Angriff an, doch Passaus Safety Julian Riedlinger ging dazwischen – Touchdown und Führung für die Pirates. Und diese Führung gaben die Gastgeber bis zum Ende des Spiels nicht mehr ab.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit stand es 35:35. Die Pirates starteten den nächsten Angrif. Ein hoher Pass an die Endlinie, Sebastian Krauss steigt hoch, pflückt das Ei mit einer Hand und landet sicher in der Endzone zum nächsten Passauer Touchdown. Spielstand 41:35. Doch dann setzte der starker Regen und schließlich ein Gewitter ein. Das Spiel wurde unterbrochen, eine Stunde später abgebrochen.
Damit liegt der Ausgang des Spiels nun beim Ligaobmann und dem Bayerischen Verband. Aufgrund des bevorstehenden Saisonendes könnte es sich als schwierig erweisen, einen Nachholtermin zu finden. Nichts desto trotz müssen die Passau Pirates bereits am Sonntag vor heimischen Publikum im Keller-Duell gegen die Neu-Ulm Spartans antreten.



Oben