29. Juni 2016


Hutthurm

Giftiger Teer sorgt für Ärger

In der Gemeinde Hutthurm wird wie bereits berichtet, derzeit kontaminierter Gift-Teer abgebaut und entsorgt. Der seit 2013 insolvente Landwirt, Werner Malz, auf dessen Grundstück das Material verarbeitet wurde, verklagt nun die Baufirma auf rund eine Million Euro Schadensersatz. Vorangegangen war der Geschichte ein Auftrag des Landwirts an das Unternehmen. Für den Bau eines modernen Milchviehbetriebs musste sein Grundstück aufgeschüttet werden. Für diese Arbeiten verwendete die Firma, wie sich im Nachhinein herausstellte, gifthaltigen Teer. Die Anwälte des Landwirts haben jetzt bis Juli Zeit um die Klage bei Bedarf zu bearbeiten oder zu erweitern.



Oben