20. Oktober 2015


Mobilität und Verkehr

Grenzkontrollen verdoppeln Verkehr

Das Verkehrsaufkommen in der Gemeinde Neuburg am Inn hat sich seit den eingeführten Grenzkontrollen gefühlt mehr als verdoppelt, so Bürgermeister Wolfgang Lindmeier. Um Stau auf der A 3 zwischen Pocking und Passau-Süd zu umgehen, nutzen viele Pkw- und Lkw-Fahrer die Strecke über die B12. Der Bürgermeister hat sich deshalb an den Bayerischen Innenminister gewandt. In Teilbereichen, wie der Schule in Dommelstadl, würde eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 Stundenkilometer die Situation zumindest etwas abmildern. Am vergangenen Montag war das hohe Verkehrsaufkommen auch Thema der Gemeinderatssitzung. So früh wie möglich soll eine Umgehungsstraße die Verkehrsbelastung minimieren.



Oben