4. Februar 2014


Landkreis Passau

Grüne Bilanz

Der Bund Naturschutz zieht ein positives Fazit für das Jahr 2013, will 2014 aber weiter Aktivität zeigen. Fokus legt die Kreisgruppe Passau beispielsweise weiterhin auf den Pumpspeicher Riedl. Aus Sicht des Bund Naturschutzes ist der für die Energiewende nicht erforderlich, zerstört aber einen wertvollen Landschaftsraum. Bisher konnte der Widerstand durch viele Aktionen zusammen mit der Interessengemeinschaft „RIGOJO“ gefestigt werden. Auch der Donauausbau bleibt Thema für den Bund Naturschutz in Niederbayern. Zwar sei es schon ein Gewinn, dass sich die Bayerische Staatsregierung auf die Natur schonendere Ausbauvariante A geeinigt habe. Doch habe man sich das Ziel gesetzt, den Ausbau ökologisch zu optimieren durch eine Variante A plus.



Oben