1. Juni 2018


Soziales und Gesellschaft

„Gutes geben – Gutes zurückbekommen“ – Kooperation zwischen BRK und dem Langlebenhof

„Gutes geben – Gutes zurückbekommen“ unter diesem Motto starte vor rund zwei Jahren die Kooperationen zwischen den Vertretern des Bayerischen Roten Kreuzes Kreisverband Passau und den Verantwortlichen vom Langlebenhof. Gemeinsam möchten Sie die Bevölkerung zur Blutspende aufrufen. Damit die Versorgung der Patienten mit Blut auch gesichert bleibt, haben Sie sich etwas besonderes einfallen lassen.

Die Inklusion von behinderten Menschen stellt einen der Hauptgründe für die Kooperation mit dem Langlebenhof Passau dar. Denn auf dem Hof wirken Menschen mit Behinderung an der Produktion des Aroniasafts mit. Bei einem Rundgang konnte sich das BRK Team selbst davon überzeugen. Schließlich möchte man den kleinen Lebensrettern auch wieder etwas besonderes zurückgeben und das kann die schwarze Wunderbeere aus Hacklberg auf jeden Fall, wie Viktor Merklinger vom Langlebenhof erklärt.

Täglich werden in Bayern rund 2.000 Blutspenden für die Versorgung von Verletzten und Kranken benötigt. Jeder Dritte von uns ist mindestens einmal im Leben auf das Blut anderer angewiesen. Regelmäßig organisiert das Bayerische Rote Kreuz Termine, bei denen Freiwillige ihr Blut spenden können.



Oben