22. Dezember 2013


Passau

Fahrer des Fluchtfahrzeugs in Haft

Wie bereits berichtet, kam es in den frühen Morgenstunden des Samstag (21.12.2013) im Stadtgebiet Passau zu einer wilden Polizeiflucht. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen kam es dabei in der Neuburgerstraße, Höhe AOK, auch zu einer mehrfachen Schussabgabe durch einen Polizeibeamten.

Die Ermittlungen zu dem Vorfall wurden am Samstag mit Hochdruck und in enger Abstimmung zwischen der zuständigen Staatsanwaltschaft Passau und der sachbearbeitenden Kripo in Straubing fortgeführt. Auf Antrag wurden die beiden Männer am Nachmittag einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Passau vorgeführt. Dieser erließ gegen den 26-jährigen Fahrer des Pkws Haftbefehl, u. a. auch wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Der Beschuldigte wird demnächst in eine ostbayerische Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Der zweite Mann, ein 22-Jähriger, wurde nach Abschluss aller erforderlichen strafprozessualen und polizeilichen Maßnahmen entlassen; gegen ihn wird ebenfalls wegen mehrerer strafrechtlicher Tatbestände ermittelt, u. a. wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht. Beide Männer waren zur Tatzeit betrunken, bei dem 26-Jährigen war auch eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt worden.

 



Oben