23. Juli 2014


Aicha vorm Wald

Heimatkultur

Bis Ende des Jahres soll die Gemeinde Aicha vorm Wald ein Heimatmuseum bekommen. Nach längeren Verhandlungen haben sich der Kulturverein Eging am See e.V. und die Gemeinde für das Markl-Haus im Ortszentrum entschieden. Der Verein kann die nächsten Monate in den 300 Jahre alten Räumlichkeiten umbauen. Das Museum soll die Geschichte vom Dreiburgenland und Vorwald erforscht werden, erklärt Vereinsvorsitzender Toni Schuberl. Neben einer Dauerausstellung zur Geschichte der Region, soll es auch Vorführungen und Sonderausstellungen geben. Das Markl-Haus wurde für eine symbolische Miete von einem Euro an den Verein übergeben.



Oben