18. Juli 2014


Allgemein

Herausforderungen

Im Jahr 2013 hat das Bistum Passau seit 10 Jahren die zweithöchste Zahl an Kirchenaustritten verzeichnen müssen. Insgesamt haben 2028 Männer und Frauen den Glauben an die katholische Kirche abgelegt. Das sind 499 Personen mehr als noch 2012. Gründe sieht das Bistum Passau unter anderem in den Geschehnissen in Limburg und der Kirchensteuer. Die Eintritte sind gestiegen – von 154 im Jahr 2012 auf 161 im Jahr 2013. Bischof Stefan Oster spricht von einer großen Herausforderung. Der Katholikenanteil im Bistum Passau sei zwar noch sehr hoch, die Glaubenserosion sei aber deutlich zu spüren. Derzeit leben rund 481.000 Katholiken in der Diözese Passau.



Oben