7. Juni 2018


Katastrophen und Unfall

Höhe der Unwetterschäden

Bei dem Unwetter, welches Ende Mai im Gemeindebereich Tittling gewütet hat, wurden Schäden in Höhe von rund 140.000 Euro angerichtet. Das bestätigte Helmut Willmerdinger, 1. Bürgermeister des Marktes Tittling auf TRP1 Nachfrage. In dieser Schadenssumme sind die Schäden von Privatpersonen jedoch noch nicht mit einberechnet, sondern nur diejenigen, die unter die Kategorie kommunale Infrastruktur fallen, wie zum Beispiel Straßen oder Gräben. Schäden an Privathäusern können in einer Sammelstelle im Bauamt eingereicht werden, so der Bürgermeister weiter. Derzeit werden die Schäden, die durch das Unwetter entstanden sind, beseitigt. Dennoch warnt Helmut Willmerdinger davor, die Straßen im Gemeindebereich zu nutzen, da diese immer noch beschädigt sind.



Oben