2. Januar 2018


Kriminalität

Hohe Einsatzbelastung

Die Polizeidienststellen und Streifenbesatzungen in Niederbayern ziehen eine durchwachsene Bilanz für die Silvesternacht. Bei der Einsatzzentrale wurden zwischen 19 Uhr und 7 Uhr morgens über 300 Einsätze abgearbeitet, heißt es in einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Niederbayern. Insgesamt wurden 47 Personen bei verschiedensten Geschehnissen verletzt, 4 davon schwer. Ein Großteil der Verletzten ergab sich dabei vor allem aus Auseinandersetzungen. So wurden beispielsweise mehrere Personen bei einer größeren Schlägerei im Bereich des Ludwigsplatzes in Passau leicht verletzt, mittelschwer verletzt wurde eine Person ebenfalls durch eine Auseinandersetzung in einem Tanzclub. Eine 23-jährige Frau auf der Schanzlbrücke wurde von einem Silvesterböller am Hals getroffen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wurde eingeleitet.



Oben