4. November 2015


Hutthurm

Hutthurm fordert Lärmschutz

Eigentlich war die Lärmschutzwand auf Höhe Vendelsberg und Salzgattern entlang der B12 in Richtung Freyung bereits beschlossen. Jetzt geriet die Maßnahme aufgrund von Unstimmigkeiten ins Stocken. Bereits 2013 wurde geplant bei Vendelsberg einen Erdwall mit aufgesetzter Lärmschutzwand zu errichten. Das dafür benötigte Erdreich stand bereits zur Verfügung, wurde aber nun anderweitig verwendet. Die Gemeinde Hutthurm sollte sich mit 10.000 Euro an der Lärmschutzmaßnahme beteiligen, die restlichen 35.000 Euro hätte das Staatliche Bauamt Passau übernommen. Dieses sieht sich aber nun nicht mehr in der Lage die übrigen Kosten für die Wand zu tragen. Der Markt Hutthurm versucht nun alle politischen Kräfte zu bündeln um die Lärmschutzwand doch noch zu realisieren.



Oben