11. November 2016


Hochwasser

Informationsveranstaltung zur Hochwasserhilfe

Im Lokschuppen in Simbach am Inn hat das Landratsamt Rottal Inn die vom Hochwasser betroffenen Bürger zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Landrat Michael Fahmüller und seine zuständigen Resortleiter informierten über den Stand der Erhebungen und Bezuschussungen.
Über 5000 Anträge wurden bisher bearbeitet und die Gelder für die Betroffenen ausbezahlt. Schwierig ist es vor allem dort, wo grundsätzliche Entscheidungen getroffen werden müssen. Also: Muss das Haus saniert oder abgerissen werden, woher bekomme ich Handwerker, das sind Fragen die bei den Geschädigten oft anstehen.

Der Landrat zeigte den gut 250 Besuchern auf, wie Bezuschusst wird, wer und was bezuschusst werden kann.
Zu diesen staatlichen Zuschüssen können acht Millionen Euro an Spenden verteilt werden.
Noch immer ist auch die BRK Fluthilfe im Einsatz.

Bereits einen Tag vorher waren die Simbacher Bürger über die künftigen Maßnamen zum Hochwasserschutz informiert.
Das Landratsamt hat extra eine Broschüre herausgegeben in der alle Fragen zur Hochwasserhilfe noch einmal behandelt werden.



Oben