7. Juni 2016


Allgemein

Innovative Ideen für Freyung

Die Vertreter Freyungs beabsichtigen, die Kreisstadt als „Zukunftsstadt“ mit einer Projektsskizze beim Bundesministerium für Bildung und Forschung zu bewerben. In der ersten Phase des Wettbewerbs, in welcher eine Idee in Zusammenarbeit mit Jugendlichen entwickelt wurde, konnte sich Freyung zusammen mit 51 anderen Kommunen für die zweite Phase qualifizieren. Die Aufgabe der zweiten Phase „freYRAUM“ besteht darin, die Grundidee weiter zu entwickeln und dazu Konzeptionen zu erstellen. 20 der 52 Kommunen erhalten hierfür bis zu 200.000 Euro Fördergeld. Die Idee hinter dem Projekt ist, das Naherholungsgebiet Geyersberg für Touristen und Einheimische durch innovative Teilnahme der Bürger selbst attraktiver zu gestalten.



Oben