17. September 2015


Baustelle

Innpromenade wird gesäubert

Die vom Hochwasser verlandeten Bereiche entlang des Inns in Passau werden derzeit vom angespülten Sand befreit. Mit Baggern, Kompressor und Hochdruckwasserschlauch sind die Mitarbeiter der Stadt am Ufer im Einsatz. Wie viel Ladungen zusammen kommen werden, konnte auch der Baggerfahrer nicht einschätzen. Es würden aber sicher etliche werden, sagte er am Mittwochmorgen. Die Stadt rechnet damit, dass die Arbeiten zwischen Fünferlsteg und Marienbrücke bis zu sechs Wochen andauern. Die Fußgänger müssten in dieser Zeit mit Behinderungen rechnen und notfalls ausweichen. Die Kosten für die Sanierung werden auf rund 80.000 Euro geschätzt.



Oben