29. Mai 2017


Allgemein

Jugend forscht

Der 15-jährige Sebastian Lew aus Bad Füssing wurde beim Bundesfinale von Jugend Forscht mit einem Sonderpreis auf dem Gebiet der Technik ausgezeichnet. Wie berichtet hat er mit seinem Modell eines 4D-Stuhls an dem Bundeswettbewerb teilgenommen.
Insgesamt wurden bei dem Finale 107 Projekte von 178 Schülern aus ganz Deutschland vorgestellt. Sebastian Lew erhielt im Zuge der der Auszeichnung einen Geldpreis in Höhe von 500 Euro. Das Finale bildete den Höhepunkt des 52. Jugend Forscht-Wettbewerbs, der dieses Jahr unter dem Motto: „Zukunft. Ich gestalte sie“ stand.



Oben