18. Juni 2015


Flüchtlinge

Jugendämter am Limit

687 Inobhutnahmen allein in diesem Jahr – mit dieser Zahl hat der Jugendamtsleiter der Stadt Alois Kriegl seinen aktuellen Lagebericht begonnen. Der Ausschuss für Kinder und Familie in Passau hat in seiner letzten Sitzung die Flüchtlingsproblematik diskutiert. Die Bundesregierung hat beschlossen, dass die unbegleiteten Minderjährigen nach Jugendhilfestandard betreut werden. Dies ist in Passau, laut Kriegl, schon lange nicht mehr möglich. Die Passauer Jugendämter haben ihre Belastungsgrenze bereits überschritten. Die Frage nach Benefiz-Veranstaltungen wurde von Alois Kriegl positiv beantwortet. Diese zusätzlichen finanziellen Hilfen ermöglichen Anschaffungen, die sonst nicht machbar wären.



Oben