9. März 2015


Bildung

Jungforscher begeistern

An der Universität Passau ist am Donnerstag und Freitag der 30. niederbayerische Regionalwettbewerb Jugend forscht und Schüler experimentieren ausgetragen worden. Rund 200 Teilnehmer traten mit 120 Projekten zu dem Nachwuchswettbewerb an. Wettbewerbsleiter Dr. Andreas Kämmerer bemerkte in diesem Jahr eine besonders hohe Qualität der Arbeiten. Außerdem sei erfreulich, dass der Mädchenanteil im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent gestiegen sei, so Kämmerer. In den Kategorien Arbeitswelt, Mathematik und Physik konnten in diesem Jahr zwei erste Plätze vergeben werden. Ende März treten alle Erstplatzierten zum Landeswettbewerb an der Universität in Regensburg an.



Oben