3. Mai 2016


Passau

Kahlschlag für den Hochwasserschutz

Für den Hochwasserschutz im Passauer Stadtteil Hals müssen dort fast alle Bäume an der Ilzer Esplanade gefällt werden. Grund dafür ist, dass auf beiden Seiten der geplanten mobilen Schutzwände ein Streifen frei von Bäumen erforderlich ist. Laut dem deutschen Institut für Normung muss dieser Streifen so breit sein, dass ein fallender Baum die Wand nicht erreichen kann. Aufgrund dieser Regelung müsste in Hals entlang des Flussufers fast der komplette Baumbestand gefällt werden. Die 800 Meter lange Schutzmauer gegen die Flut soll vom Feuerwehrhaus bis hin zur Halser Insel reichen. Im Jahr 2019 sollen die ein Jahr andauernden Bauarbeiten beginnen.



Oben