22. März 2017


Passau

Keine Entscheidung über Peschl-Areal

Im Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr hat sich Passaus Oberbürgermeister Jürgen Dupper am Dienstag gegen eine Empfehlung der Beschlussfassung über das so genannte „Peschl-Areal“ ausgesprochen. Um eine endgültige Entscheidung treffen zu können, müsse man unter anderem Lärmschutzgutachten abwarten. Ein Beschluss über das 90 Millionen teure Wohnprojekt wurde somit vertagt. Wann mit dem Bau in der Spitalhofstraße begonnen werden kann, steht derzeit noch nicht fest. Auf dem rund 21.500 Quadratmeter großen Areal der ehemaligen Brauerei Peschl sollen Wohneinheiten geschaffen werden.



Oben