17. Juni 2016


Politik

Keine Entspannung in Sicht

Der Rückgang der Flüchtlingszuwanderung soll als Verschnaufpause gewertet werden – das ist eine der zentralen Aussagen, die die Landräte bei der Tagung des Bezirksverbandes Niederbayern am Donnerstag in Aldersbach getroffen haben. Die Regierung dürfe beim Aufbau der staatlichen Unterbringungen nicht nachlassen, so Landrat Franz Meyer.
„Mein Appell geht auch an die bayerische Staatsregierung, verstärkt darauf zu setzen, dass die Asylbewerber in staatlichen Gemeinschaftsunterkünften untergebracht werden, damit man auch von der dezentralen Unterbringung verstärkt zur staatlichen Gemeinschaftsunterbringung kommt.“ (O-Ton Franz Meyer, CSU, Landrat Landkreis Passau)
Auch die schnelle und unbürokratische Hochwasserhilfe für den Landkreis Rottal-Inn beschäftigte die Landräte. Hier werde sich Franz Meyer bei der bayerischen Staatsregierung unter anderem für eine personelle Unterstützung des Wasserwirtschaftsamtes aussprechen.



Oben