4. Juli 2017


Hochwasser

Keine Förderung für bestimmte Gebiete

Der Passauer Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung am Montag eine Änderung des Geltungsbereichs des Förderprogramms „Dezentraler Hochwasserschutz“ einstimmig beschlossen. Demnach werden Bereiche, in denen staatliche Hochwasserschutzmaßnahmen entstehen und umgesetzt werden, nun von den Fördermitteln der Stadt ausgeschlossen. Dazu zählt beispielsweise unter anderem der Fürstenweg im Stadtteil Hacklberg oder die Gottfried-Schäffer-Straße. Bewohner von Bereichen, in denen keine Hochwasserschutzmaßnahmen geplant oder umgesetzt werden, können weiterhin Mittel aus dem Fördertopf beantragen. Über das Programm „Dezentraler Hochwasserschutz“ vergibt die Stadt Passau seit 2011 finanzielle Hilfen für private Schutzmaßnahmen wie spezielle Einrichtungen an Fenstern oder Türen.



Oben