13. November 2018


Kriminalität

Keine generellen Kontrollen

Nach der am vergangenen Freitag anonym eingegangenen Androhung einer Körperverletzung gegen das Landratsamt Passau, gehen die Verantwortlichen in Abstimmung mit der Polizei von einer Entspannung der Situation aus. Daher ist ab Mittwoch in allen Dienststellen der Betrieb wieder ohne Einschränkungen möglich. Der Sicherheitsdienst bleibt jedoch noch punktuell im Einsatz. Sollten sich keine veränderten Bedingungen ergeben, werde dieser aber ab Donnerstag nicht mehr benötigt, so Werner Windpassinger, Pressesprecher am Landratsamt Passau. Die Verantwortlichen des Landratsamts sahen sich in Folge der Gewaltandrohung veranlasst, einzelne Dienststellen und die Tiefgarage am Standort Passau-Domplatz für den Besucherverkehr zu schließen. Die Besucher werden in den Zugangsbereichen des Landratsamts von zwei Mitarbeitern eines Sicherheitsdiensts kontrolliert.



Oben