1. Februar 2016


Passau

Keine Konzert-Kampagne in Passau

Jürgen Dupper, Oberbürgermeister der Stadt Passau, hat den Veranstaltern der „Counter Speech Tournee 2016“ eine Absage erteilt. Bundesweit sollen in der Umgebung von sieben Asylbewerberheimen Konzerte für die Flüchtlingshelfer veranstaltet werden. Am 27. April wollte die Anti-Rassismus-Kampagne ihren Tournee-Auftakt in der Dreiflüssestadt feiern. Die Stadt Passau sieht aber aktuell keinen Bedarf für ein Konzert. Bereits im Dezember hat die Stadt in Kooperation mit einem örtlichen Veranstalter ein Fest unter dem Motto „Mia san ned nur mia“ für alle Helfer, Flüchtlinge und für die Bevölkerung abgehalten.



Oben