17. September 2015


Eggenfelden

Keine Verkehrsberuhigung in Eggenfelden

Die Judengasse, die auf den Eggenfeldener Marktplatz führt, bleibt für den Verkehr offen. Der Stadtrat hat einen Antrag auf probeweise Sperrung der schmalen Einbahnstraße abgelehnt. Die Judengasse ist eine der drei Abfahrten von den Eggenfeldener Schulen. Wäre sie gesperrt, so wäre die Pfarrkirchener Straße besonders morgens und mittags überlastet. Hintergrund des Antrags war der Wunsch, den Stadtplatz verkehrsberuhigter zu gestalten. Der Antrag wurde bereits im Juni gestellt, um auch den Verkehrsfluss während der Schulzeit testen zu können. Mit großer Mehrheit stimmte der Stadtrat aber gegen eine Sperrung der Judengasse.



Oben