16. April 2014


Baustelle

Keine weitere Verzögerung

Die Engstelle an der A3 zwischen den Anschlussstellen Aicha vorm Wald und Passau-Nord bleibt bis voraussichtlich Juni dieses Jahres. Damit dauern die Bauarbeiten insgesamt etwa ein Jahr. Die Autobahn Richtung Linz wurde schon vor den Wintermonaten asphaltiert. Derzeit erneuern die Bauarbeiter den Fahrbahnbelag in Richtung Regensburg. Der Verkehr wird über die Gegenfahrbahn geleitet. Insgesamt investiert die Autobahndirektion Südbayern rund 3,5 Millionen Euro in die sogenannte „Mühltalbrücke“.  Außer dem Unfall in der Nacht auf Dienstag gab es bisher keine Verzögerungen. Wie berichtet hatte ein LKW-Fahrer zwischen 19:00 und 4:00 Uhr rund 30 Meter Leitplanke niedergewalzt. Die Polizei bittet weiterhin um Hinweise unter Tel. 0851/95110.



Oben