23. Juni 2014


normal

Kirchdorf an der Spitze

520 Zuschauer in der Inn Energie Arena verfolgten am Samstag die Partie Kirchdorf Wildcats gegen die Nürnberg Rams. Bereits nach dem ersten Drive stand es 7:0 für die Wildcats. Die Rams konterten jedoch zum 7:7 Ausgleich. Wie gewohnt hielt dann jedoch die Abwehr der Wildcats und zerstörte immer wieder die Angriffsbemühungen der Gäste. Stark dezimiert: der Kader der Franken.

Für die Offense der Wildcats lief es nicht ganz so rund. Zwar wurde der Ball immer gut bewegt, am Ende jedoch oft nicht mit Punkten belohnt. Kurz vor der Halbzeit gelang dann ein Field Goal zum 12:7 Pausenstand. Es folgte ein Paukenschlag zu Beginn der zweiten Hälfte: Ein Pass an die 9-Yard-Linie und ein Lauf in die Endzone zum 19:7 für die Wildcats. Nun waren die Nürnberger geknackt und brachten nichts mehr nach vorne.

Das Ergebnis: 25:7 für die Hausherren. Nächste Woche geht’s für die Wildcats zum Tabellenletzten – zu den Piraten aus Frankfurt.

Die Gruppe Süd der 2. German Football League führen die Wildcats an, als einziges bislang ungeschlagenes Team.

Unschlagbar auch das Ergebnis des Charity Bowls Ende Mai – am Samstag wurden die Schecks an die Lebenshilfe Braunau und an die Kinderkrebshilfe Rottal-Inn übergeben.

 

 



Oben