22. August 2016


Kirchdorf

Kirchdorf Wildcats triumphieren über Gießen Golden Dragons

Motiviert stürmten die Spieler der Kirchdorf Wildcats das Feld. Nach zwei Niederlagen und dem Verlust der Tabellenspitze war ein Sieg gegen die Gießen Golden Dragons für die Wildkatzen das einzig mögliche Ergebnis. In der ersten Halbzeit war das Spiel noch relativ ausgeglichen. Beide Teams lieferten sich ein Kopf-an-Kopf Rennen. Die ersten Punkte konnten die Gastgeber aus Kirchdorf bereits nach nur wenigen Sekunden durch einen Touchdown von Quarterback Brady Huber erzielen. Doch die Dragons zogen nach und gingen mit einem gelungenen Extrapunktversuch sogar in Führung. Punktestand zum Anfang des zweiten Quarters: 6:7. Doch Die Gäste aus Hessen konnten die Führung nicht lange halten. Nachdem sowohl die Offense als auch die Defense der Wildcats alles gaben, stand es zur Halbzeitpasue bereits 14:7 für die Wildkatzen. Die Dragons kamen hochmotiviert aufs Feld zurück und verkürzten im Nu auf 14:13. Doch dann machten die Kirchdorfer die Sache klar. Die Defense der Wildcats machte dicht und ließ die Dragons zu keinem Zeitpunkt mehr ins Spiel kommen. Und auch die Offense erfüllte ihr Soll. Pass auf Klaus Fischer; 20:13. Pass auf Alex Gillett, Conversion Alex Braunsperger, 28:13. Pass auf Klaus Fischer, Extrapunkt für Heinrich Steiner, 35:13. Und dann wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff – das absolute Highlight des Spiels: Wieder einmal sind die Dragons wenige Yards vor der eigenen Endzone gezwungen, den Ball im vierten Versuch mit einem Punkt abzugeben. Doch Stephan Amstler blockt den Ball, nimmt ihn auf und trägt ihn in die Endzone! Das Spiel ist aus – Endstand 42:13. Trotz des Sieges ist Headcoach Dustin Daniels nicht 100 prozentig mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Als nächsten Gegner empfangen die Kirchdorf Wildcats am 3. September mit den München Rangers den Tabellenletzten in der In(n) Arena.



Oben