29. Juli 2016


Gesundheit und Ernährung

Kleine Profiköche

Am Donnerstagabend hatten 32 Kinder zwischen 10 und 12 Jahre ihren großen Tag. Nach 2 Jahren, 20 Monatstreffen, 7 Theorieblöcken und einer Abschlussprüfung haben die Miniköche im Bayerischen Wald ihre IHK-Zertifikate erhalten. Die Intention hinter dem Projekt erklärt Bernhard Sitter jun., einer der Projektleiter der Regionalgruppe Bayerischer Wald: Die Kinder sollen erfahren, was bodenständige Küche heißt. Und nicht Fertigprodukte aufwärmen. Wir machen Suppen selbst und haben regionale Produkte verwendet. Zum Beispiel haben wir zusammen eine Brennnesselsuppe gekocht. Damit können die Kinder sehen, dass man in den Garten rausgehen und sich die Zutaten für ein leckeres Essen holen kann. Vor allem das große Interesse am Kochen hat die Kinder dazu bewogen an dem besonderen Lehrgang teilzunehmen. Die Kinder haben sich viele Tricks und Kniffe von den Profi-Köchen abschauen können. Seit 1989 haben europaweit bereits über 10.000 Kinder in rund 150 Regionalgruppen das Projekt erfolgreich durchlaufen.



Oben