22. Februar 2017


Fürstenzell

Kommt höhere Gewerbesteuer in Fürstenzell?

Der Personal- und Finanzausschuss der Marktgemeinde Fürstenzell hat in der letzten Sitzung unter anderem über eine mögliche Erhöhung der Gewerbesteuer diskutiert. Laut Bürgermeister Manfred Hammer gebe es aktuell jedoch weder die Notwendigkeit, noch dringende Bestrebungen, den Satz von derzeit 340 auf 380 Prozent zu erhöhen. Mit rund 2,55 Millionen Euro liegen die Einnahmen durch die Gewerbesteuer im Jahr 2016 ohnehin über den erwarteten 1,8 Millionen Euro. Eine Erhöhung der Gewerbesteuer wirke sich ferner ohnehin nur auf Kapitalgesellschaften und juristische Personen negativ aus. Personengesellschaften könnten die Mehrausgaben durch Gewinne aus der Einkommenssteuer neutralisieren, so Manfred Hammer.



Oben