17. Dezember 2013


Allgemein

Kompromiss im GEMA-Streit

Nach einem Verhandlungsmarathon haben sich die Bundesvereinigung der Musikveranstalter und die GEMA auf eine Tarifreform ab 1. Januar 2014 geeinigt. Sie führt zu überwiegend moderaten, über mehrere Jahre verteilten Erhöhungen. Teilweise sind aber auch Entlastungen vorgesehen. Wie berichtet hatten Musikveranstalter Aufschläge von bis zu über 1.000 Prozent befürchtet und waren gegen die Pläne der GEMA Sturm gelaufen. Treffen werden die Änderungen zum Beispiel Vereine, die bei Festen Musikgruppen auftreten lassen. Sie müssen nun höhere Abgaben zahlen. Ungereimtheiten und Streitfälle werden allerdings auch weiterhin befürchtet, weil es beispielsweise für Auftritte ohne Gage keine genauen Festlegungen gebe.



Oben