9. März 2017


Politik

Kreisumlage soll gesenkt werden

Rottal-Inns Landrat Michael Fahmüller will die Kreisumlage um
zwei Prozentpunkte auf 48 Prozent senken. Die finanzielle Gesamtsituation erlaube einen soliden Haushalt, bei dem die Entlastung der Gemeinden möglich sei, so der Landrat. Von 2012 bis 2016 konnte der Schuldenstand um 9,4 Millionen Euro gesenkt werden. Für 2017 ist ein Schuldenabbau von 2 Millionen Euro vorgesehen. Die geplanten Investitionen belaufen sich auf 20 Millionen Euro. Die endgültige Entscheidung über den Haushalt trifft der Kreistag am 27. März.



Oben