8. April 2015


Neuhaus am inn

Kreuzungsumbau und Fußweg in Planung

Der Gemeinderat in Neuhaus am Inn hat der Planung zum Umbau der Kreuzung Postgasse/Passauer Straße zugestimmt. Damit kann ein Förderantrag im Rahmen der Städtebauförderung gestellt werden. Außerdem wurde ein Planer beauftragt. Die Postgasse soll in Zukunft rechtwinklig in die Passauer Straße münden. So werde die Sicht in alle Richtungen und damit die Verkehrssicherheit erhöht, erklärt Geschäftsleiter Werner Weilhart auf TRP1-Nachfrage. Vor einigen Jahren habe die Gemeinde bereits ein angrenzendes Grundstück gekauft. Ein weiteres Gebäude soll für den Umbau abgetragen werden. Die Gemeinde steht dabei im Gespräch mit den Anliegern.



Oben