22. Januar 2016


Flüchtlinge

Länder nehmen Flüchtlingen Bargeld ab

Flüchtlinge müssen bei der Einreise in Baden-Württemberg und Bayern einen Großteil ihres Bargelds abgeben. Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann sagte der Bild-Zeitung, dass Asylbewerber bei der Ankunft in den Aufnahmeeinrichtungen auf Dokumente, Wertsachen und Geld durchsucht würden. Barvermögen und Wertsachen könnten sichergestellt werden, wenn es mehr als 750 Euro seien und wenn ein Erstattungsanspruch gegen die Person bestünde.



Oben