5. September 2014


Baustelle

Lärmsanierung

Die Schallschutzwand in der Voglau in Passau soll noch im September fertig gestellt werden. Nachdem die erste Baumaßnahme im Dezember vergangenen Jahres abgeschlossen wurde, sind nun die Arbeiten für den nächsten Abschnitt im Gange. Für die Errichtung des ersten Teils war die Stadt Passau verantwortlich, nun übernimmt die Bahn die Verantwortung. Bei der Lärmsanierung kommt eine innovative Technik zum Einsatz, bei der die Wand mit 79 Zentimetern relativ niedrig ist. Dies hat den Vorteil, dass die Gärten in unmittelbarer Nähe zum Gleis nicht im Schatten liegen werden, erklärt ein Pressesprecher der Bahn. Das Projekt stammt aus dem Lärmsanierungsprogramm des Bundes kostet und insgesamt 1,5 Millionen Euro.



Oben