13. November 2015


Kunst und Kultur

Laienbühne Pocking zeigt bayrische Vampirgeschichte

Premiere des Stückes mit dem Titel „Der Vampir von Zwicklbach“ ist am Freitag. Seit Tagen probt das Team das Stück des Theaterautors Ralph Wallner. Getragen wird das Stück von den schon erfahrenen Schauspielern der Pockinger Laienbühne. Wie es sich für ein Vampirstück gehört, findet alles in einem verlassenen Keller statt. Dort treibt ein Vampir sein leidliches Dasein und hofft auf Erlösung durch frisches Blut. Wer dabei sein will kann dies am Samstag, den 14. und am Freitag, den 20. sowie am Samstag, den 21. November jeweils um 19 Uhr 30 und am Sonntag, den 22. November um 15 Uhr in der Pockinger Stadthalle.



Oben