7. November 2016


Religion und Ethik

Leonhardiritt im Dauerregen

Die Aigener sind hart im Nehmen. Das zeigte sich beim diesjährigen Leonhardiritt. Trotz Dauerregen und Kälte, der bis in das 16. Jahrhundert zurückgehende Umritt wurde durchgeführt. Er ist einer der ältesten Umritte in Bayern und Aigen am Inn seit Jahrhunderten ein Wallfahrtsort zum Heiligen Leonhard. Die eigentliche Wallfahrt zum Heiligen Leonhard in Aigen am Inn geht sogar noch viel weiter zurück. Allerdings, in der jüngeren Geschichte kann sich niemand daran erinnern, einen so regnerischen Wallfahrtstag gehabt zu haben. Über 80 Reiter und gespanne waren trotz des Regens gekommen. Ebenso einige hundert Zuschauer, die unter ihren Regenschirmen ausharrten.



Oben