17. Januar 2014


Allgemein

LKW-Verbot am Anger?

Die Regierung von Niederbayern hält ein Fahrverbot für Lastwagen am Anger und in der Freyunger Straße in Passau für nicht sinnvoll. Laut Medienberichten sei die Lärmbelastung das einzige Argument, das ein LKW-Verbot rechtfertigen würde. Aber auch das sei zu schwach. Insgesamt fahren pro Tag etwa 2100 LKWs über 3,5 Tonnen durch das Stadtgebiet. Durch eine Verlagerung des Durchgangsverkehrs würde sich diese Zahl um etwa 500 Lastwagen reduzieren. Die Grenzwerte für eine zulässige Lärmbelastung würden damit nicht unterschritten, heißt es in einer Untersuchung durch die Regierung von Niederbayern. Das von der ÖDP geforderte LKW-Verbot ist am kommenden Dienstag Thema im Passauer Stadtentwicklungsausschuss.



Oben