23. August 2016


Wirtschaft und Arbeit

Lohnerhöhung im Fleischerhandwerk

Die 30.000 Beschäftigten im bayerischen Fleischerhandwerk erhalten zum 1. Juli 2016 2,5 Prozent mehr Lohn. Darauf hat sich die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten mit dem Landesinnungsverband des bayerischen Fleischerhandwerks Ende Juli geeinigt. Deutlich überproportional steigt auch die Ausbildungsvergütung auf monatlich 580 Euro im ersten, 680 Euro im zweiten und 890 Euro im dritten Jahr. Konrad Ammon, Landesinnungsmeister des Fleischerverbands Bayern, sieht vor allem in der Erhöhung der Ausbildungsvergütung eine tragfähige Zukunftslösung, um dem anhaltenden Fachkräfte- und Nachwachsmangel im Fleischerhandwerk entgegenzuwirken.



Oben