18. Januar 2016


Mobilität und Verkehr

Maßnahme gegen Auffahrunfälle

Seit vergangenem Freitag ist auf der A3 vor der Grenzkontrollstelle bei Pocking eine Stauwarnanlage in Betrieb. Die optische Anlage warnt die Verkehrsteilnehmer im Rückstaubereich über deutlich sichtbare LED-Anzeigen vor einem Stau auf der Autobahn. Zusätzlich werden die Geschwindigkeitsbegrenzungen mit LED-Tafeln zur besseren Erkennbarkeit angezeigt. Wie berichtet, kam es in dem Bereich vor der Kontrollstelle bei Pocking immer wieder zu schweren Auffahrunfällen mit teils tödlichem Ausgang. Aufgrund der Unfallzahlen und der Missachtung der bisherigen Beschilderung hat die Autobahndirektion Südbayern in Abstimmung mit der Polizei nun die visuellen Warnhinweise deutlich erhöht.



Oben