8. März 2019


Baustelle

Maßnahmen zur Barrierefreiheit

Ab Montag wird der Haupteingang zum Alten Rathaus in Passau barrierefrei umgebaut. Besucher können vorübergehend den „Zugang Rathaussäle“ als Ersatz nutzen. Damit das Niveau der Bodenschwelle des Haupteingangs erreicht werden kann, muss das Pflaster auf dem Gehweg der Schrottgasse angehoben werden. Laut Karin Schmeller, Pressesprecherin der Stadt Passau, werden demnächst weitere Arbeiten auch im inneren Eingangsbereich durchgeführt. So wird noch im März eine sogenannte Tränenblechrampe montiert und anschließend eine Schiebetüranlage eingebaut. Sämtliche Maßnahmen, welche das Alte Rathaus künftig vollständig barrierefrei machen, sollen bis spätestens Mai abgeschlossen sein.



Oben