29. April 2015


Allgemein

Mehr Barrierefreiheit an Bahnhöfen

Die SPD-Landtagsfraktion fordert mit Dringlichkeit ein Sonderinvestitionsprogramm zum barrierefreien Ausbau von Bahnhöfen in Bayern. Von den rund 1000 Haltestellen gewährleisten rund 560 keinen behindertengerechten Zugang, so der Verkehrsexperte Bernhard Roos.  Laut der staatlichen Bayerischen Eisenbahngesellschaft müssen rund eine Milliarde Euro investiert werden, um alle Bahnhöfe auf den gleichen Standard zu bringen. Bis 2018 habe der Freistaat jedoch nur 60 Millionen Euro bereitgestellt, so Bernhard Roos. Deshalb habe die BayernSPD nun einen Dringlichkeitsantrag gestellt, um eine völlige Barrierefreiheit im öffentlichen Raum zu erreichen.



Oben