12. Juli 2017


Politik

Mehr Sicherheit auf Bayerns Straßen

Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann kündigte an, die Verkehrskontrollen im Freistaat zu verstärken. Im Mai 2017 hat die Bayerische Polizei in mehr als 8.000 Fällen Verkehrsteilnehmer wegen Ablenkung beanstandet. Bei zahlreichen Verkehrsunfällen gehe die Polizei davon aus, dass die Fahrer abgelenkt waren, so Joachim Herrmann. Daher werde die Bayerische Polizei in Zukunft noch konsequenter auf Ablenkungen im Straßenverkehr achten. Weiter führte der Verkehrsminister aus, dass bei tödlichen Unfällen mit rund einem Drittel noch immer eine zu hohe Geschwindigkeit die häufigste Ursache sei. Aus diesem Grund werde die Polizei im Juli über die üblichen Geschwindigkeitskontrollen hinaus bayernweite Schwerpunktkontrollen durchführen.



Oben