2. März 2018


Landkreis Rottal-Inn

Mehr Tote auf den Straßen

Die Verantwortlichen der Verkehrspolizei des Landkreises Rottal-Inn registrierten im Jahr 2017 mehr Unfälle als im Vorjahr. Insgesamt haben sich 4.270 Verkehrsunfälle ereignet, ein Jahr zuvor waren es noch 4.118. Das entspricht einem Anstieg von 3,7 Prozent. Die Gesamtzahl der Verletzten ist im vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken: Von 683 auf 609 Personen. Allerdings wurden im vergangenen Jahr 17 Personen im Straßenverkehr getötet. Im Vorjahr starben 11 Personen. Die Hauptursache für die Unfälle sind laut Polizei eine überhöhte Geschwindigkeit im Straßenverkehr.



Oben