27. Juni 2017


Kriminalität

Mehr Tote durch Drogenkonsum

Die Zahl der Drogentoten ist im Freistaat in den vergangenen Jahren drastisch angestiegen. 2016 starben bayernweit insgesamt 321 Personen an den Folgen des Drogenkonsums. 2012 lag der Totenstand noch bei 213 Personen. Hauptursachen für die Zunahme sind Überdosierungen und die Kombination verschiedener Rauschmittel. Laut dem bayerischen Landeskriminalamt sei Heroin die Droge, die die meisten Opfer fordert. Daneben werden Rauschgifte wie Fentanyl und Methadon, sogenannte Opiate, immer beliebter. Häufig sind Stress und private Probleme die Ursachen für den Drogenkonsum.



Oben